Seite wählen

Nasenkorrektur ohne OP mit Kristallkortison

Kristallkortison – Nasenkorrektur ohne OP

Was ist „Kristallkortison“?

Wie der Name schon andeutet, enthält das Produkt „Kortison“, eigentlich ein körpereigenes Hormon, das im Immunsystem Entzündungsprozesse und Schwellungen hemmt.

Es ist als anti-entzündliche Komponente auch in anderen Präparaten enthalten,  z .B. in Cremes, Asthmasprays, Tabletten oder Injektionslösungen und wird unmittelbar aktiv.

Wirksam ist es auch z.B. bei wuchernden Narben (Keloiden) am Körper oder nach Nasenoperationen bei dicker Nasenhaut: Hier wird der (krankhafte) Gewebsüberschuss sozusagen vom Kortison „eingeschmolzen“.

Bei diesen Behandlungen ist eine langsame Freisetzung des Wirkstoffs über mehrere Wochen in nur kleinen Mengen gewünscht. Zu diesem Zweck liegt das Cortison in den Spezialpräparaten als Kristall gebunden vor, daher der Name „Kristall-Cortison“.

Ein „zu Viel“ an Häufigkeit und Menge der Injektionen kann aber gefährliche Folgen haben: Die so genannte „Kortisonhaut“ ist dünn wie Perament, verletzlich, faltenreicher und zeigt oft Pigmentstörungen oder sich deutlich abzeichnende Blutgefäße wie Besenreiser.

Die Behandlung der Nase mit Kristallkortison ist u. E. also nur ganz ausgewählten Fällen vorbehalten, nämlich nach Nasenoperationen bei sehr dicker Nasenhaut, die zu (Narben- und) Bindegewebswucherungen neigt und eine zweite Operation nicht geplant ist.

Wird die Nasenhaut auf diese Weise ausgedünnt, können allerdings die unter der Haut gelegenen Knorpelstrukturen deutlicher hervortreten – mit allen Unebenheiten und Asymmetrien. Der Knorpel selbst sollte nicht mit Kortison behandelt werden, da dieser absterben könnte.

Wichtige Informationen zur Nasenkorrektur ohne OP mit Kristallkortison

OP Dauer:ca. 10 Min.
Klinikaufenthalt:Ambulant
Narkose:Örtliche Betäubung auf Wunsch
Ruhezeit:Keine
Narbenbildung:Keine
Kosten:Je nach Menge und Befund
Die  Injetkionsbehandlung mit Kortison-Kristall-Suspension zur Nasenverschmälerung ist also ein geeignetes Verfahren:

  • nach Nasenoperationen und wucherndem Narben-/Bindegewebe
  • bringt eine sichtbare Verkleinerung
  • ist ohne Narkose oder OP möglich
  • dauert etwa 10 min und ist ambulant
  • 1-2 weitere Sitzungen sind ggf. nötig
  • langanhaltendes Resultat (permanent)

 

Risiko

  • nicht für jede Nase geeignet,
  • Haut-/Bindegewebe-schädigung durch Ausdünnung (Pergamenthaut)
  • irreversibel ( nicht mehr rückgängig zu machen)
  • Keine weiteren Nasenoperationen mehr möglich (Durchblutungsstörung)
  • Absterben von Gewebe

 

Kosten

Eine Injektion mit Kristallkortison wird mit Kosten ab 400,- EUR berechnet je nach Aufwand.

 

Wer behandelt

Diese spezielle Therapie erfordert erfahrene Ärzte, die sich möglichst auch in Nasenchirurgie auskennen.

Wie sieht eine typische Behandlung mit Kristall-Cortison aus?

Auf Wunsch kann zuvor eine örtliche Betäubung geben werden, es wird desinfiziert und ein- oder mehrmals mit einer feinen Kanüle punktgenau injiziert und anschließend massiert. Bis auf eine leichte Schwellung ist kaum etwas zu sehen und man ist sofort wieder gesellschaftsfähig. Wie beim Zahnarzt hält die Betäubung etwa 1,5 Stunden an.

Risiken

Unsere Spezialisten verfügen über jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Nasenbehandlung – sowohl durch Injektionsbehandlung oder Chirurgie. Sie werden nur für diese Behandlung geeignete Patienten behandeln, so dass die Risiken extrem gering sind. Dazu zählen: Bluterguss, Schwellung, Infektion, Absterben von Gewebe.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind die Ausdünnung der Haut, Pigmentstörungen, Platzen von Blutgefäßen, Besenreiser-Entwicklung, Blutergüsse und Schwellungen.

Bei ungleichmäßigem Gewebe-Abbau sollte eine weitere Injektion geplant werden, jedoch nicht vor Ablauf von ca. 8 Wochen.

In dieser Zeit sollte eine intensive Sonnenbestrahlung /UV-Exposition unterbleiben!

Die Kortisonkristalle geben den Wirkstoff nur langsam verzögert frei. Deswegen sollte man zur Beurteilung des Resultats auch entsprechend 6-8 Wochen abwarten

Lassen Sie sich persönlich von uns beraten

Dr. Akbas & Dr. AltVereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch in unserer ARTEO PRAXIS (Zentrum für Ästhetisch-Plastische Chirurgie Düsseldorf) bei unseren Fachärzten Dr. AkbasDr. Alt, Dr. Hagouan und Dr. (TR) Sentürk. Mit über 16 Jahren (Dr. Akbas), 24 Jahren (Dr. Alt), 15 Jahren (Dr. Hagouan) und 15 Jahren (Dr. (TR) Sentürk) Erfahrung stehen ihnen 4 ausgewiesene Experten für plastisch-ästhetische Chirurgie zur Verfügung. Die Operation und Nachsorge erfolgt in der ARTEO KLINIK Düsseldorf. Hier gestalten wir Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich.

Anfahrt und Lage

Unsere Praxis liegt im Herzen von Düsseldorf, auf der Johannstr. 37 unweit von der Königsallee und dem Medienhafen. Parkmöglichkeiten bestehen in der Umgebung. Der Düsseldorfer Hauptbahnhof ist über die öffentlichen Verkehrsmittel sehr gut in kürzester Zeit erreichbar.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0ibWFwIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xNCExbTghMW0zITFkMTQxODMuOTE4NzU4MDYxMzkzITJkNi43Njg4MDc5MzYwMzY0NiEzZDUxLjI1MDk2NDU3MDY5ODEzITNtMiExaTEwMjQhMmk3NjghNGYxMy4xITNtMyExbTIhMXMweDAlM0EweDI3ODRmM2NmZWE1YjU3NzchMnNBUlRFTytQUkFYSVMrRHIuK0FrYmFzKyUyNitEci4rQWx0Ky0rWmVudHJ1bStmJUMzJUJDcislQzMlODRzdGhldGlzY2hlLVBsYXN0aXNjaGUrQ2hpcnVyZ2llK0QlQzMlQkNzc2VsZG9yZiE1ZTAhM20yITFzZGUhMnNkZSE0djE1MjgzNzk4OTk5ODEiIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjUwMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIHN0eWxlPSJib3JkZXI6MCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==
Anrufen
0211 585 899 80 Kontaktformular Instagram
Schließen