++ Hautverjüngung mit dem hochmodernen Verfahren Endolift®! Ab sofort können Termine vereinbart werden – 0211/58589980 ++
Seite wählen
Facelifting Düsseldorf

Endolift Düsseldorf

Endolift®: Minimal invasive Methode. Hautverjüngung und -straffung ohne OP Unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren

Endolift®

Endolift® ist ein hochmodernes Verfahren, das die Haut durch Stimulation der Kollagenproduktion strafft und bei Bedarf übermäßiges Fett reduziert. Mit seiner einzigartigen Glasfaser-Technik können sowohl tiefe, als auch oberflächliche Hautschichten behandelt werden – fast ganz ohne äußere Läsionen. ENDOLIFT® zählt zu den minimalinvasiven Laserverfahren der sogenannten endo-geweblichen (interstitiellen) ästhetischen Medizin.

Das neueste Gerät von der Firma Eufoton, LASEmaR® 1500, ist dabei von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA zertifiziert und zugelassen, wird aber schon vor allem in Italien und Großbritannien sowie der Türkei regelmäßig angewendet. In Deutschland gehört ARTEO zu den Initiatoren dieser Behandlungsmethode.

Die Behandlung hat mehrere Ansatzpunkte: sowohl in tiefen als auch oberflächlichen Hautschichten werden Bindegewebs-Septen durch die Laserenergie gestrafft, die Kollagenproduktion angeregt und bei Bedarf übermäßiges Fettgewebe reduziert.

Der eigentliche Haupteffekt von ENDOLIFT® ist die Förderung der „Hautstraffung“, d. h. die Induktion eines „Shrinking“-Effekts und damit das Verringern der Hauterschlaffung. Möglich wird dies durch Aktivieren der Neokollagenese und anderer Stoffwechselfunktionen in der extrazellulären Matrix. Die besondere Qualität der ENDOLIFT® -Technik ermöglicht es, die spezifische Wechselwirkung des Laserlichts im Gewebe ganz gezielt und selektiv anzuwenden: Je nach Behandlungsziel mehr Wasser oder mehr Fett, zwei der Hauptbestandteile des menschlichen Körpers.

In einem Beratungsgespräch sollten zuvor besprochen werden, was die individuelle Ursache der Gewebeveränderung ist und mit welcher Methode sie am besten behandelt werden kann. Mit Endolift® verfügen wir nun über ein Zusatztool, das die minimal invasiven und operativen Technik perfekt ergänzt. Bisher waren die Behandlungsmöglichkeiten der Gesichtskonturierung lediglich auf die Fillerbehandlung oder das operative Facelift beschränkt.

Vorteile von Endolift® auf einen Blick

  • Keine Anästhesie, nur Kühlung
  • Sichere, sichtbare und sofortige Ergebnisse
  • Langzeiteffekt
  • Eine einzigartige Sitzung
  • Keine Einschnitte
  • ambulante Behandlung
  • Keine oder minimale Genesung
  • Möglichkeit einer therapeutischen Kombination mit einem fraktionierten nicht ablativen Laser (LIGHTSCANTM 1500).

FAQ Endolfit®

Was ist Endolift® und wie funktioniert es?
Endolift ist eine Laseranwendung, die Hautverjüngung und Gesichtskonturierung kombiniert – und das weitgehend ohne äußere Blessuren. In Bereichen mit beginnender Hautlockerung haben wir somit jetzt eine zusätzliche, nicht-chirurgische Option. Hierzu zählen vor allem die Bereiche im Gesicht, Kinn, Hals und Taschen unter den Augen.

Das Verfahren benötigt übrigens lediglich eine intensive Luftkühlung oder leichte örtliche Betäubung aber keine Inzisionen oder Anästhesie und unterscheidet sich auch in dieser Hinsicht von einer Operation.

Die ENDOLIFT® Behandlung ist ein minimal invasives Verfahren und wird immer ambulant durchgeführt.

Wie sieht die Behandlung konkret aus?

Spezielle, haarfeine optische Einwegfasern werden dabei ganz dicht unter die Haut geführt, genau genommen: in das oberflächliche Unterhautgewebe. Es wird lediglich ein kleiner Einstich benötigt, meist sogar völlig ohne Betäubung oder Anästhesie, denn das Verfahren verursacht so gut wie keinerlei Schmerzen. Leichte Rötungen bilden sich rasch zurück, es gibt fast keine Ausfallzeit und innerhalb weniger Stunden kann man zu den gewohnten Aktivitäten zurückkehren. Eine leichte Schwellung und Gelbliche Hautverfärbung stören nur selten und sind nach etwa 1-2 Wochen verschwunden.

Zwar sieht man schon unmittelbar nach der Behandlung einen Effekt, die Stärke des Verfahrens liegt aber im langfristigen Erfolg durch die langsame aber stetige Kollagensynthese in den tiefen Hautschichten: Das Hautbild verbessert sich also kontinuierlich.

Gut zu wissen: Kollagenfasern benötigen zunächst drei Monate, um sich zu bilden, weitere drei Monate zur Reifung: Über ein halbes Jahr bemerkt man also eine stetige Besserung.
Wie bei allen ästhetischen Verfahren hängen das Ansprechen und die Dauer des Effekts von vielen individuellen Faktoren wie dem Stoffwechsel und allgemeinen Bindegewebefaktoren ab. Bei Bedarf kann das Verfahren problemlos wiederholt werden.

Wo am Körper kann Endolfit® angewendet werden?
Endolift wird klassisch in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Hals/ Kinn
  • Kieferpartie (Jawline)
  • Wange und Mittelgesicht/ Oberlippenfältchen
  • Tränensäcke
  • Spezielle Anwendungen gibt es daneben für den Bauch, Fettgewebe allgemein, Achselhöhlen (Hyperhidrose) und bei geröteten Striae oder Narben, Entfernung von Filler-Granulomen
Habe ich während oder nach der Behandlung Schmerzen und wann kann ich zu meinem täglichen Leben zurückkehren?

Dieses Verfahren benötigt allenfalls örtliche Betäubung und ist im Vergleich zu anderen Straffungen schmerzfrei. Minimale Ödeme nach der Behandlung können von 6 bis 48 Stunden andauern. Ohne Blutergüsse oder Verbände kann man noch am selben Tag ins tägliche Leben zurückkehren. Die beschriebenen Umbauvorgänge verursachen meist eine leichte Schwellung und Gelbverfärbung der Haut für wenige Tagen bis Wochen. Bei fragilen Blutgefäßen können auch Blutergüsse hinzukommen.

Ist die Behandlung für alle Hauttypen und in allen Altersgruppen anwendbar?

Das Verfahren eignet sich grundsätzlich für alle Hauttypen und Altersgruppen mit allerdings jeweils spezifischen und unterschiedlichen Effekten. Sollte ein sehr starkes Absacken der Haut dennoch ein klassisches Facelift erfordern, bietet uns Endolift nun aber eine einfache und effektive Ergänzung.

Wann beginnt der Effekt und wie lange hält er an?

Endolift® ist fast das einzige minimalinvasive Verfahren, bei denen Sie den Straffungseffekt SOFORT sehen bzw. fühlen. Dieser Sofort-Effekt klingt zwar über die nächsten Wochen wieder komplett ab. Nun erst setzt aber die stetige Kollagensythese ein, die den Effekt im folgenden halben Jahr immer weiter verbessert. Neben der Straffung in der Tiefe, wird frisches Kollagen der Hautoberfläche ihren jugendlichen Glow zurückgeben. Die meisten Patienten sehen einen positiven Effekt über mindestens 1-2 Jahre, je nach Lifestyle. Entsprechend können dann Wiederholungsbehandlungen geplant werden.

Strafft Endolift nur die Haut oder auch weitere Effekte?
Endolift hat 3 spezielle Modi für die Behandlung aller drei Hautzonen:

  • Oberfläche (Akne, Striae)
  • tiefere Hautstruktur (Falten, Erschlaffung)
  • Unterhaut-Fettgewebe

So wird z.B. gegen die schlaffe Haut der Straffungsmodus verwendet. In Fällen, in denen zusätzlich eine Fettreduktion gewünscht ist, können zwei Funktionen kombiniert werden. Mit einem Fraxel-Laser-Tool kann schließlich die Oberfläche behandelt werden.

Wie lange dauert der Eingriff? Kann das gesamte Gesicht in einer Sitzung behandelt werden?
Wir teilen das Gesicht in 4 Zonen:

  • Hals und Unter-Kinn-Partie
  • Unterkieferkontur
  • Wangen und Nasolabialfalten
  • Augenregion (Augenfalten/Tränensäcke)

Die Behandlung dieser 4 Zonen wird jeweils separat geplant. Die Behandlung jeder Zone dauert ungefähr 45 Minuten. In einigen Fällen können wir innerhalb einer Sitzung zwei Zonen miteinander kombinieren.

Was ist der Unterschied zu anderen Gesichtsverjüngung-Methoden?

Die Laserbehandlung mit Endolift lässt die Haut jünger aussehen. Bereits ab 30 kann unser Körper Kollagen und Elastin nicht mehr in gleichen Maßen wie in jungen Jahren bilden. Das führt dazu, dass der Anteil an Kollagen und Elastin auch in unserer Haut mit fortschreitendem Alter immer weiter sinkt. Dies verursacht Faltenbildung. Endolift sorgt nun für eine Straffung und Regeneration dieser Strukturen. Die dafür benötigte Zeit und der zu erwartende Effekt ist aber naturgemäß vom Alter und dem Zell-Turnover abhängig.

Das Endolift ist anderen minimal-invasiven Verfahren oder Fillern hinsichtlich des Straffungs-Effekts deutlich überlegen, kann aber natürlich nicht mit einer Operation verglichen werden. Endolift steht also sozusagen zwischen Fillern und Chirurgie. Dafür birgt eine Operation jedoch eigene Risiken, wie z. B. eine Nervenverletzung mit Auswirkungen auf Mimik und Gefühl, Blutergüsse Wundheilungsstörungen. Die einzigartige Endolift-Technologie wirkt im Gegensatz zu anderen konservativen Verfahren direkt auf das Dermis-Kollagen und das subkutane Fettgewebe durch gezielte Laserapplikation unmittelbar unter der Haut, während herkömmliche Laser auch die oberflächlichen Hautschichten von außen lädieren. Dadurch wird die Haut letztlich ausgedünnt, Pigmentstörungen können entstehen und ein weniger gewünschtes, weil härterer Kollagentyp wird gebildet.

Welche ergänzenden Maßnahmen gibt es?

Zur weiteren Unterstützung der Kollagenfaserbildung und Hautstraffung empfehlen wir die Anwendung des Milchsäure-Kristall-Präparats “Sculptra” – meist bei einer der Kontrolluntersuchungen. Dies wird in einer speziellen Verdünnung und Technik ebenfalls unmittelbar in den tiefen Hautschichten platziert: Hierbei entwickelt der Körper nach etwa 6 Wochen eine sichtbare Straffungsreaktion.

Kontaktformular

    Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch in unserer ARTEO PRAXIS (Zentrum für Ästhetisch-Plastische Chirurgie Düsseldorf) bei unseren Fachärzten Dr. Akbas, Dr. Alt, Dr. Hagouan und Dr. (TR) Sentürk

    Alle mit Sternchen (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

    • SSL verschlüsselt
    • Schnelle Rückmeldung
    • 100% unverbindlich

    Häufig gestellte Fragen

    Was ist Endolift, wofür ist es?

    Es ist eine kombinierte Laseranwendung, die Hautverjüngung und Gesichtskonturierung kombiniert. Chirurgische Operationen, bei denen die Haut in den schlaffen Bereichen von Gesicht, Kinn, Hals und Taschen unter den Augen geschnitten und gekürzt wird, sind nicht mehr in jedem Fall erforderlich. Dieses Verfahren benötigt lediglich Luftkühlung oder örtliche Betäubung aber keine Inzisionen oder Anästhesie. Somit bietet sich nun eine einfache und sicherere Zusatz-Option zu den herkömmlichen chirurgischen Verfahren.

    Auf welchen Körperteil kann es angewendet werden?

    Endolift wird in folgenden Bereichen eingesetzt:

    • Hals/ Kinn
    • Kieferpartie (Jawline)
    • Wange und Mittelgesicht
    • Tränensäcke
    Habe ich nach der Behandlung Schmerzen und wann kann ich zu meinem täglichen Leben zurückkehren?

    Dieses Verfahren benötigt allenfalls örtliche Betäubung und ist im Vergleich zu anderen Straffungen schmerzfrei. Minimale Ödeme nach der Behandlung können zwischen 6 bis 48 Stunden andauern. Ohne Blutergüsse oder Verbände kann man noch am selben Tag ins tägliche Leben zurückkehren.

    Ist die Behandlung für alle Hauttypen und in allen Altersgruppen anwendbar?

    Das Verfahren eignet sich grundsätzlich für alle Hauttypen und Altersgruppen mit jeweils spezifischen und unterschiedlichen Effekten.
    Sollte ein sehr starkes Absacken der Haut dennoch ein klassisches Facelift erfordern, bietet uns Endolift nun aber eine einfache und effektive Ergänzung.

    Wann beginnt der Effekt und wie lange hält er an?

    Endolift ist fast das einzige minimalinvasive Verfahren, bei denen Sie den Hautverjügungseffekt SOFORT sehen. Dieser Sofort-Effekt klingt zwar über die nächsten Wochen wieder ab. Nun setzt aber die stetige Kollagensythese ein, die den Effekt im folgenden halben Jahr immer weiter verbessert. Neben der Straffung in der Tiefe wird frisches Kollagen der Hautoberfläche ihren jugendlichen Glow zurückgeben. Die meisten Patienten sehen einen positiven Effekt über mindestens 1 Jahr, je nach Lifestyle. Entsprechend können dann Wiederholungsbehandlungen geplant werden.

    Hat Endolift auch eine Fettverbrennungsfunktion? Oder strafft es nur die Haut?

    Endolift hat 3 spezielle Modi für die Behandlung aller drei Hautzonen:

    • Oberfläche (Akne, Striae)
    • tiefere Hautstruktur (Falten, Erschlaffung)
    • Unterhaut-Fettgewebe

    So wird z.B. gegen die schlaffe Haut der Straffungsmodus verwendet. In Fällen, in denen zusätzlich eine Fettreduktion gewünscht ist, können zwei Funktionen kombiniert werden. Mit einem Fraxel-Laser-Tool kann schließlich die Oberfläche behandelt werden.

    Kann das gesamte Gesicht in einer Sitzung behandelt werden?

    Wir teilen das Gesicht in 4 Zonen:

    • Hals und Unter-Kinn-Partie
    • Unterkieferkontur
    • Wangen und Nasolabialfalten
    • Augenregion (Augenfalten/Tränensäcke)
    Wie lange dauert der Eingriff?

    Die Behandlung der 4 möglichen Zonen wird jeweils separat geplant. Die Behandlung jeder Zone dauert ungefähr 45 Minuten. In einigen Fällen können wir innerhalb einer Sitzung zwei Zonen miteinander kombinieren.

    Was ist der Unterschied zu anderen Gesichtsverjüngung-Methoden?

    Das Endolift ist anderen minimal-invasiven Verfahren oder Fillern hinsichtlich des Straffungseffekt deutlich überlegen, kann aber natürlich nicht mit einer Operation verglichen werden. Endolift steht also sozusagen zwischen Fillern und Chirurgie. Dafür birgt eine Operation jedoch eigene Risiken, wie z. B. eine Nervenverletzung mit Auswirkungen auf Mimik und Gefühl, Blutergüsse, Wundheilungsstörungen. Die einzigartige Endolift-Technologie wirkt im Gegensatz zu anderen konservativen Verfahren direkt auf das Dermis-Kollagen und das subkutane Fettgewebe durch gezielte Laserapplikation unmittelbar unter der Haut.
    Die Laserbehandlung mit Endolift lässt die Haut jünger aussehen. Bereits ab 30 kann unser Körper Kollagen und Elastin nicht mehr in gleichen Maßen wie in jungen Jahren bilden. Das führt dazu, dass der Anteil an Kollagen und Elastin auch in unserer Haut mit fortschreitendem Alter immer weiter sinkt. Dies verursacht Faltenbildung. Sinnvoll ist auch eine Kombination der Endolift Behandlung mit Sculptra oder PRP

    0211 585 899 80 Kontaktformular Instagram
    Schließen