Seite auswählen

Nachsorge Bauchstraffung

Die gute Nachbehandlung einer Bauchstraffung ist entscheidend für das Ergebnis

Nachsorge nach einer Abdominoplastik

In den ersten Tagen nach der Operation können leichte Schmerzen der operierten Partien auftreten und die Beweglichkeit kann dadurch eingeschränkt sein. Jedoch kriegt hier gegen sehr gut wirksame Schmerzmittel verabreichert. Sie liegen mit einer Knierolle im Bett, damit der Bauch entspannt ist und die Wundränder spannungsfrei verheilen können. 2 Drainagen im Wundgebiet, die das Wundsekret über 2 bis 3 Tage lang absaugen. Die Wundränder werden doppelt und oft auch dreifach mit versenkten Nähten gehalten, so dass sie nicht „aufplatzen“ können. Bei Thrombosegefährdeten, d.h. über Fünfzigjährigen mit Krampfadern, sowie Übergewichtigen wird am Morgen der Operation bereits mit einer medikamentösen Therapie (Heparin) zur Vorbeugung einer Thrombose begonnen, die während des stationären Aufenthaltes fortgeführt wird.

 

Nach der stationären Entlassung aus der Klinik

Am 2. oder 3. Tag nach der Operation werden meist die Drainagen entfernt, die der Operateur gelegt hat. Ein Kompressionsmieder muss für 6 Wochen getragen werden. Eventuell entstandene Schwellungen, Blutergüsse und ggf. eine Taubheit der Haut bilden sich in den ersten Wochen nach der Operation in der Regel vollkommen zurück. Unmittelbar postoperativ wird noch auf dem OP-Tisch ein paßgerechtes Kompressionsmieder angelegt.

14 Tage nach der Operation werden die Fäden am Bauchnabel entfernt. Die restlichen Fäden sind selbst auflösend. Während der ersten sechs bis acht Wochen sollten Sie nach Absprache mit dem Arzt auf Sport verzichten. Anfangs ist die Hautnarbe gerötet und fest. Nach Ablauf von mehreren Monaten wird die Narbe zunehmend blasser und verstreicht mit der Umgebung. Dann ist sie nur noch als schmale weiße Linie wahrnehmbar. Mit der Narbenpflege durch geeignete Salben und Cremes kann ab der 4. Woche nach der Operation begonnen werden, wobei die Narben in den ersten 6 Monaten vor Sonneneinwirkung geschützt werden sollte.

In Abhängigkeit von der körperlichen Belastung können Sie schon nach wenigen Tagen wieder Ihre normalen Alltagsaktivitäten aufnehmen. Trotzdem sollten Sie in der ersten Woche nach der Operation eine 10 bis 14 tägige Ruhephase einplanen. Um den Heilungsverlauf nicht zu gefährden, sollten frisch Operierte allerdings Alkohol und Nikotin meiden.

Lassen Sie sich persönlich von uns beraten

Vereinbaren Sie doch ein unverbindliches Beratungsgespräch in unserer ARTEO PRAXIS (Zentrum für Ästhetisch-Plastische Chirurgie Düsseldorf) bei unseren Fachärzten Dr. Akbas und Dr. Alt. Mit über 16 Jahren (Dr. Akbas) und 24 Jahren(Dr. Alt) Erfahrung stehen ihnen 2 ausgewiesene Experten für Eingriffe am Bauch zur Verfügung.

Lesen Sie auch in unserem Blog

Billiganbieter-Dumpingpreise und die Brust Vergrößerung mit innerem BH

Seit 2016 und 2017 drängen immer mehr Anbieter auf den Markt der Ästhetik sowie Schönheitschirurgie. Insbesondere störend ist die Tatsache das Brustvergrösserungen als Massenware von dubiösen sowie nicht seriösen Geschäftsmodellen für Dumping Preise angeboten werden....

0211 585 899 80
Schließen